24. Festival LeipJAZZig |JOHANNES ENDERS u. FLORIAN KÄSTNER , danach RALF SCHRABBE MODERN CLASSICS

Schille - Theater

17. March 2019 20:00 Uhr

Tickets kaufen

JOHANNES ENDERS &

FLORIAN KÄSTNER

Der studierte Konzertgeiger Florian Kästner, der später zum Piano wechselte und von Richie Beirach ausgebildet wurde, hat sich mit dem umtriebigen Kölner Saxophonisten Johannes Enders zusammengetan. Beide Duo-Partner hegen eine Vorliebe für musikalische Details, für durchlässige Zwiegespräche. In subtiler Art und Weise entwickeln sie aus thematischen Vorgaben Raum für Improvisationen. In dieser Duo-Konstellation erklingen Kästners Kompositionen ebenso wie seine Bearbeitungen von Kurt-Weill-Liedern in einer frischen Art ohne jegliches Pathos, dabei betörend schön. Jedes Stück ist dabei reich an melodischen Überraschungen und harmonischen Wandlungen. Es ist wunderbar zu verfolgen, wie die beiden Musiker einen Austausch pflegen, sich in ihren Klangvorstellungen perfekt ergänzen und ihre Improvisationslust ausleben. Dazu zeigt Florian Kästner mit seinem Solo über Wayne Shorters "Fall" auch noch eine zweite Stärke - sein Vermögen, eine andere musikalische Sprache zu adaptieren und in einen eigenen organischen Kontext zu bringen.

 

Johannes Enders Saxophon

Florian Kästner Piano, Arrangements, Kompositionen

 

Foto von Florian Kästner: Jörg Singer

 

nach der Pause, ca. 21 Uhr:

RALF SCHRABBE MODERN CLASSICS

Ralf Schrabbe hat für sein neues Projekt eine überaus hörenswerte Musik entworfen, die sich fernab gängiger Klassik-und-Jazz-Begegnungs-Klischees bewegt. Ein hochkarätig besetztes Jazzensemble im Verbund mit klassisch besetztem Streichquartett schafft eine fein justierte Balance aus Improvisation und Komposition. Phantasievoll und subtil verinnerlicht er für seine Kompositionen und ausgeklügelten Arrangements die reichhaltige Musikgeschichte von Barock zu Klassischer Moderne. Mit Liebe zu elegischen Dissonanzen und emotionaler Klanggebung eröffnet Schrabbe zugleich Freiräume für rhythmisch pulsierende Improvisationen. Jazz erweist sich immer wieder als eine der vitalsten gegenwärtigen musikalischen Ausdrucksformen mit unübersehbaren Schnittstellen zu anderen Musikstilen. Recompose-Bearbeitungen streifen Skrjabin, zu spätwinterlicher Zeit wird kurz vor Frühlingsbeginn Sommerliches aus den Vier Jahreszeiten von Vivaldi erklingen und Leipzigs erstem Jazzer J.S.B. ist eine Zwölfton-Komposition über die Töne B-A-C-H gewidmet.

Erleben Sie faszinierende abenteuerliche Klangerkundungen mit Momenten entspannt-schwelgerischer Schönheit!

 

Ralf Schrabbe - Klavier, Kompositionen, Arrangements, Leitung

Johannes Enders - Saxophon

Werner Neumann - Gitarre

Matthias Eichhorn - Kontrabass

Philipp Scholz - Schlagzeug

Adriana Zarzuela - Violine

Izabel Kaldunska - Violine

Matthias Schäfer - Viola

Alejandro Barria - Violoncello


Location

Schille - Theater
Otto-Schill-Straße
04109 Leipzig

Veranstalter

LeipJAZZig
Zum Alten Wasserwerk 8
04316 Leipzig
Tel. 0341 2610330
Website
Facebook